Mag. Gernot Göttlicher Mag. Stephan Greiner Reinhard Blümmel
Drucken
iwth hat gespendet - Eine kleine Perchtoldsdorferin benötigt Hilfe [16.07.2019]
„Bei meiner kleinen Lina (4 Jahre alt) wurde im Februar 2019 eine Veränderung der Mitochondrien-DNA festgestellt“, postet Nadine Wagner aus Perchtoldsdorf auf Facebook.

Die Krankheit äußert sich unter anderem durch starke Hypoglykämie (Unterzuckerung) bis zur Bewusstlosigkeit. Sie soll nun einen Assistenzhund bekommen, der Unterzuckerung rechtzeitig erkennen und melden kann.
Durch das Animal Training Center (ATC) in der Steiermark bekommt Lina die Möglichkeit auf Unterstützung durch einen Assistenzhund.

Die Aufgabengebiete eines Assistenzhundes:
• Symptome erkennen und warnen: Anzeige von Hypo- und Hyperglykämien
• Apportieren von Blutzuckermessgeräten und Notfall-Spritzen
• Beharrliches Anzeigeverhalten bei Bewusstlosigkeit
• Bei Bewusstlosigkeit Hilfe holen
• Sicherheit vermitteln
• Verlässlicher Freund und Helfer im alltäglichen Leben

Der Hund wird Lina nicht nur im Alltag daheim, sondern auch bei ihren zahlreichen Krankenhausaufenthalten begleiten und mental unterstützen dürfen.

Die Gesamtkosten für einen Assistenzhund betragen rund € 25.000,-
und beinhalten folgende Leistungen:
• Zucht und Aufzucht
• Training Welpen und Junghunde, Betreuung der Gastfamilien
• Stationäres Training im Animal Training Center
• Tierärztliche Betreuung
• Zubehör Welpen, Junghunde, Hunde in Ausbildung
• Trainingsequipment
• Teamzusammenstellung
• Umfangreiche mehrstufige Einschulung der betroffenen Familien
• Nachbetreuungen und Beratungsgespräche
• Lebenslange jährliche Prüfung und Nachschulung

Die Familie kann sich diesen Hund aus eigenen finanziellen Mitteln nicht leisten. Mit jeder Spende können Sie helfen, Lina diese Unterstützung zu ermöglichen!

Wir wünschen Lina viel Freude mit ihrem Assistenzhund!