Mag. Gernot Göttlicher Mag. Stephan Greiner Reinhard Blümmel
Drucken
Kurz-Info: Unveränderliche Steuernummern seit Anfang Juli [01.08.2020]
Im Zuge der Modernisierung der Finanzverwaltung (zur Neuorganisation der Finanzverwaltung, in deren Rahmen die örtliche Zuständigkeit der Finanzämter wegfallen wird, siehe KI 04/20) kommt es auch zu unveränderlichen Steuernummern - sowohl in der privaten, als auch in der MEHR...
Modernisierung und Vereinfachung bei steuerfreien Essensgutscheinen [01.08.2020]
Steuerfreie Essensgutscheine sind oftmals ein von Arbeitnehmern gern gesehener Benefit - für den Arbeitgeber sind gleichwohl einige administrative Hürden und Einschränkungen zu beachten. Das BMF hat unlängst (BMF-Info vom 12.5.2020, 2020-0.0092.779) die Rechtsansicht MEHR...
Mehr Handlungsspielraum beim Familienbonus Plus [01.08.2020]
Der Familienbonus Plus bietet seit 2019 eine Entlastung für Familien mit Kindern, da in Form eines Steuerabsetzbetrages die Steuerlast der Eltern verringert werden kann. Die Begünstigung gilt pro Monat pro Kind und ist mit maximal 1.500 € pro Kind und Jahr begrenzt. Nach dem MEHR...
Änderungen beim Onlineversandhandel ab 2021 [01.08.2020]
Lockdown, Ausgehverbote, geschlossene Geschäfte - die jüngste Krise hat gezeigt, dass neue Vertriebsstrukturen notwendig sind, um als Unternehmen in turbulenten Zeiten überleben zu können. Zwei Schlagworte dieser Zeit, um als Unternehmer zu bestehen, sind Webshop und MEHR...
News und Updates zur COVID-19-Krise [01.08.2020]
Die COVID-19-Krise bestimmt das tägliche Wirtschaftsleben nach wie vor stark mit. Der Vielfalt an steuerlichen Erleichterungen und an den verschiedenen Fördermaßnahmen ist nicht immer leicht zu folgen. Nachfolgend sollen wichtige Änderungen und Neuerungen MEHR...
Teil 10: Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Coronavirus [21.07.2020]

Sehr geehrte Klientin,
sehr geehrter Klient!

Haben Sie den Eindruck, dass es derzeit bei den diversen Gesetzesänderungen schwierig ist, den Überblick zu behalten?

Dann ist unsere aktuelle Klienteninformation genau richtig für Sie!

Diese wird Ihnen die wichtigsten Neuerungen näherbringen, sodass Sie die derzeit vorhandenen steuerlichen Unterstützungsmöglichkeiten optimal nutzen können. Nachdem wir in unseren vergangenen Klienteninformationen bereits ausführlich insbesondere über Kurzarbeit, Härtefallfonds und Fixkostenzuschuss informiert haben, fassen wir in diesem Schreiben die wichtigsten aktuellen Neuerungen, insbesondere des Konjunkturstärkungsgesetzes, für Sie zusammen.

Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Klienteninformation.

Auf unserer Homepage finden Sie laufend weitere Informationen und Links, insbesondere den Link zum BMF bezüglich FAQ zum Corona-Hilfspaket. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich auch zu unserem Newsletter an.

Wir stehen Ihnen für Fragen zu diesem Thema gerne zur Verfügung!

Ihr IWTH-Team
Ausschüttungsverbote [20.07.2020]
Sehr geehrte Klientin,
sehr geehrter Klient!

Kein anderes Thema beherrscht derzeit das Leben in Österreich mehr als die Ausnahmesituation, die aufgrund des Virus SARS-CoV-2 eingetreten ist. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, um das Ausschüttungsverbot gemäß § 82 Abs 5 GmbHG in Erinnerung zu rufen.

Lesen Sie dazu mehr in unserer aktuellen Klienteninformation.

Wir stehen Ihnen für Fragen zu diesem Thema gerne zur Verfügung!

Ihr IWTH-Team

Neues zur aws Überbrückungsgarantie [18.07.2020]
Mit der Richtlinienänderung vom 17.07.2020 wurden weitere Erleichterungen für die aws Überbrückungsgarantien wirksam.

Was ist neu?

  • Das Ausschlusskriterium „Unternehmen in Schwierigkeiten“ (UiS) wurde für Klein- und Kleinstunternehmen (max. 49 Beschäftigte, max. 10 Mio. Euro Umsatz oder 10 Mio. Euro Bilanzsumme) aufgehoben. Damit können diese Unternehmen auch die Garantie mit einer 90 % oder einer 100 % Garantie der aws beanspruchen.
    Für mittlere und große Unternehmen gilt die Prüfung auf „UiS“ weiterhin unverändert.
  • Zusätzlich wurde auch bei den 80 % de-Minimis Garantien das Erfordernis, dass die URG-Kriterien nicht erfüllt sein dürfen (d.h. es liegt Reorganisationsbedarf vor) eliminiert.
    Somit ist die Prüfung auf URG-Kriterien nach der Garantierichtlinie für aws Überbrückungsfinanzierungen nicht mehr erforderlich. Dies gilt unabhängig von der Unternehmensgröße.


Lesen Sie mehr dazu auf der aws-Homepage.

Anträge für viertes Corona-Monat ab 16. Juli möglich [16.07.2020]
Ab heute, 16. Juli 2020, ist die Einreichung auf Förderung aus dem Härtefall-Fonds für das vierte "Corona-Monat" (von 16. Juni bis 15. Juli 2020) über das WKO-Antragsformular möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der WKO-Homepage.
Einen der wenigen Ferialjobs bekommen? Achtung auf Steuern, Familienbeihilfe und Sozialversicherung [01.07.2020]
Durch die COVID-19-Krise ist das Angebot an Ferialjobs im Sommer 2020 deutlich eingeschränkt. Viele Unternehmen sind erst dabei, die Büroräumlichkeiten nach und nach wieder zu beziehen und müssen dabei Abstands- und Hygienevorschriften gerecht werden. Typischerweise hat auch MEHR...
Koste es, was es wolle - weitere Maßnahmen gegen die Corona-Krise geplant (Konjunkturstärkungsgesetz 2020) [01.07.2020]
Im Rahmen der Regierungsklausur Mitte Juni 2020 wurden die budgetären Mittel zur Bekämpfung der COVID-19-Krise ein weiteres Mal aufgestockt. Das Plus beträgt zusätzliche 19 Mrd. €, sodass mithilfe von insgesamt rund 50 Mrd. € die österreichische MEHR...
BMF-Pressemeldung: Einfach und kundenorientiert: die unveränderliche Steuernummer [29.06.2020]
Als vorbereitende Maßnahme zur Modernisierung der Finanzverwaltung beginnend mit dem Jahr 2021, werden bereits mit 4. Juli 2020 alle Steuernummern unveränderlich. Dies gilt sowohl für Steuernummern im privaten als auch im unternehmerischen Bereich.
„Die Einführung der unveränderlichen Steuernummer spart Zeit und organisatorischen Aufwand – sowohl für die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, als auch für die Finanzverwaltung“, so Finanzminister Gernot Blümel.

Lesen Sie mehr auf der BMF-Homepage.
Coronavirus: UPDATE: Angekündigte und geplante Entlastungsmaßnahmen [17.06.2020]
[Stand 16.06.2020] Im Zuge der Regierungsklausur am 15. und 16. Juni wurden folgende Maßnahmen angekündigt:Zur Unterstützung besonders betroffener Unternehmen:Gewinn-/Verlustverteilung Zeitlich befristete Möglichkeit eines Verlustrücktrags, das bedeutet MEHR...
Coronavirus: Angekündigte und geplante Entlastungsmaßnahmen [16.06.2020]
[Stand 16.06.2020] Im Zuge der Regierungsklausur am 15. und 16. Juni wurden folgende Maßnahmen angekündigt: Umsatzsteuersenkung auf 5% in der Gastronomie und im Kulturbereich, für Zeitungen und Bücher Senkung Eingangssteuersatz von 25% auf 20% in der Einkommensteuer MEHR...
Coronavirus: Gastronomie und Kulturbranche: Umsatzsteuer wird auf 5% gesenkt [12.06.2020]
Finanzminister Blümel hat im Rahmen einer Pressekonferenz am 13.06. die vorübergehende Senkung des Umsatzsteuersatzes auf 5% in der Gastronomie und in der Kulturbranche angekündigt. Als Beispiele werden die Abgabe aller Speisen und Getränke in Gastronomiebetrieben, der Besuch MEHR...
Teil 9: Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Coronavirus- Härtefallfonds verbesserte zweite Phase [09.06.2020]

Sehr geehrte Klientin,
sehr geehrter Klient!

Ergänzend zu unserer Klienteninformation Teil 6 vom 17.04.2020 "Der Härtefallfonds zweite Phase" und unserem Newsletter vom 28.05.2020 möchten wir Ihnen die wichtigsten der aktuellen Neuerungen zum Härtefallfonds 2. Phase zusammenfassen.

Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Klienteninformation - Härtefallfonds verbesserte zweite Phase.

Auf unserer Homepage finden Sie laufend weitere Informationen und Links, insbesondere auch einen Link zum BMF bezüglich FAQ zum Corona-Hilfspaket. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich auch zu unserem Newsletter an.

Wir möchten Sie in dieser herausfordernden Zeit auf dem Weg zurück in die Normalität unterstützen und stehen Ihnen für Fragen zu diesem Thema gerne zur Verfügung!

Ihr IWTH-Team
Ankündigung der Senkung der Umsatzsteuersätze in Deutschland [09.06.2020]
Wie die deutsche Bundesregierung angekündigt hat, sollen die Umsatzsteuersätze befristet gesenkt werden. Geplant ist, dass Deutschland für einen Zeitraum von sechs Monaten – beginnend mit 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 – den Regelsteuersatz von 19% auf 16% sowie den ermäßigten Steuersatz von 7% auf 5% reduziert.

Diese Steuersatzminderung betrifft auch österreichische Unternehmer, die in Deutschland steuerbare und steuerpflichtige Umsätze ausführen. Die genaue gesetzliche Umsetzung und allfällige Richtlinien der deutschen Finanzverwaltung bleiben abzuwarten. Lesen Sie Näheres dazu und zu weiteren Maßnahmen in Deutschland hier.
Coronavirus: Lehrlings-Paket: 2.000 Euro Lehrlings-Bonus für Unternehmen [05.06.2020]
Unternehmen die zwischen 16. März und 31. Oktober Lehrlinge aufnehmen, erhalten nach Eintragung des Vertrags bei der Lehrlingsstelle und nach dem Ende der gesetzlichen dreimonatigen Probezeit den Bonus in zwei Tranchen ausbezahlt. Der Antrag kann ab 1. Juli bei der jeweiligen Landeskammer MEHR...
Wirtshauspaket soll Gastronomie aus der Krise helfen [01.06.2020]
Da die Gastronomie von den Folgen der Coronakrise besonders schwer getroffen wurde, hat der Nationalrat am 26. Mai 2020 dem von der Bundesregierung vorgelegten Hilfspaket in Höhe von 500 Millionen € zugestimmt (19. COVID-19-Gesetz oder auch Gastronomie-Hilfspaket). Damit sollen zum MEHR...
COVID-19 Start-up-Hilfsfonds: Der Staat verdoppelt Investments in innovative Unternehmen [01.06.2020]
Der COVID-19 Start-up Hilfsfonds soll einen aktiven Beitrag zur Verbesserung und Stabilisierung der Finanzierungssituation von Start-ups leisten, die durch die aktuelle COVID-19 Krise beeinträchtigt sind. Der Hilfsfonds unterstützt inländische, innovative Klein- und MEHR...
ÖGK Stundungen [28.05.2020]
Zuletzt wurden ÖGK- Beiträge für Februar bis April bis 31.05.2020 gestundet. Die WKO informiert, dass diese gestundeten ÖGK-Beiträge für Februar bis April erst 2021 bezahlt werden müssen und Stundungen und Ratenzahlungen für Beiträge ab Mai möglich werden. Bitte beachten Sie auch die angekündigte Sonderregelung für Arbeitnehmer in Kurzarbeit.
Die weitere Gesetzwerdung bleibt abzuwarten.

Quelle:
https://news.wko.at/news/oesterreich/Kopf:-Fortsetzung-der-Stundung-der-SV-Beitraege-unterstue.html, 26.05.2020
Teil 8: Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Coronavirus - Fixkostenzuschuss aktuelle Informationen [28.05.2020]

Sehr geehrte Klientin,
sehr geehrter Klient!

Ergänzend zu unserer letzten Klienteninformation Teil 7 vom 15.05.2020 zum Fixkostenzuschuss und der Information auf unserer Homepage zur Anpassung der Fixkostenzuschuss-Richtlinie vom 22.05.2020 möchten wir Ihnen nochmals eine Zusammenfassung über die wichtigsten Informationen zum Fixkostenzuschuss zur Verfügung stellen.

Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Klienteninformation - Fixkostenzuschuss aktuelle Informationen.

Auf unserer Homepage finden Sie laufend weitere Informationen und Links, insbesondere auch einen Link zum BMF bezüglich FAQ zum Corona-Hilfspaket. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich auch zu unserem Newsletter an.

Wir möchten Sie in dieser herausfordernden Zeit auf dem Weg zurück in die Normalität unterstützen und stehen Ihnen für Fragen zu diesem Thema gerne zur Verfügung!

Ihr IWTH-Team
Coronavirus: Erneute Verbesserung des Härtefallfonds [27.05.2020]
Wie die Regierung aktuell verkündet hat, wird der Härtefallfonds aufgrund des hohen Bedarfs erneut verbessert.

Viele Unternehmer erfüllen zwar die Voraussetzung für die Förderung aus dem Härtefallfonds, haben jedoch betraglich kaum nennenswerte Förderungen aus dem Fonds erhalten. Um dem entgegenzuwirken sind nun folgende Anpassungen vorgesehen:

  • Erhöhung der monatlichen Auszahlungen von mindestens EUR 500,00
  • zusätzliche Zahlung eines Comeback-Bonus von EUR 500,00 pro Monat
  • Verlängerung des Betrachtungszeitraums auf 9 Monate (bis Mitte Dezember)
  • Die Förderung kann bei Erfüllung der Voraussetzung nun für 6 Monate beantragt werden.
  • Geringfügig unternehmerisch tätige Pensionisten künftig antragsberechtigt

Für alle bereits abgerechneten Förderfälle wird ein etwaiger Differenzbetrag sowie der Comeback-Bonus laut WKO im Laufe der nächsten Woche automatisiert nachbezahlt.

Damit können Antragsberechtigte insgesamt bis zu 15.000 Euro aus dem Härtefallfonds erhalten.

Die WKO hat dazu aktuell eine Aussendung an alle, welche den Härtefallfonds-Newsletter der WKO abonniert haben, verschickt und informieren im Detail auf der WKO Homepage. Lesen Sie ebenfalls die Pressemitteilung des BMFs dazu.

Wir halten Sie natürlich weiterhin am Laufenden und beraten Sie gerne dazu.

Quellen:
https://news.wko.at/news/oesterreich/Nachbesserungen-im-Haertefall-Fonds:-Comeback-Bonus-und-h.html?_ga=2.200712942.1322003876.1590583912-802337881.1587398699 27.05.2020 10:39 Uhr,
WKO Newsletter vom 27.05.2020 14:14;
https://www.bmf.gv.at/presse/pressemeldungen/2020/Mai/haertefallfonds.html
27.05.2020

Coronavirus: Änderungen der Corona-Kurzarbeit ab 1.6.2020 [26.05.2020]
Ab 1.6.2020 gibt es eine neue Sozialpartnervereinbarung. Diese gilt für Erstanträge mit Beginn der Kurzarbeit ab 1.6. (oder später) sowie für alle Verlängerungsanträge mit Fortsetzung der Kurzarbeit ab 1.6. (oder später) ab dem 4. Kurzarbeitsmonat. MEHR...
Keine rückwirkende KUA-Begehrensstellung mehr ab 1. Juni 2020 [25.05.2020]
Bitte beachten Sie, dass laut Informationen des AMS eine rückwirkende Erstbegehrensstellung zur Kurzarbeit ab dem 1. Juni 2020 nicht mehr möglich ist.

Neue Kurzarbeitsbegehren sind ab diesem Datum immer vor Beginn des Kurzarbeitszeitraums zu stellen.

Quelle: https://www.ams.at/unternehmen, 25.05.2020
Coronavirus: Fixkostenzuschuss - Anpassung der Richtlinie [22.05.2020]
Ergänzend zu unserer Klienteninformation vom 15.05.2020 zum Fixkostenzuschuss möchten wir darauf hinweisen, dass mit 20.05.2020 nicht nur das Antragsformular im FinanzOnline freigegeben wurde, sondern auch nochmals neue Förderrichtlinien mit einigen Änderungen veröffentlicht wurden.

Die neuen Richtlinien finden Sie bitte hier.

Die FAQs dazu wurden ebenfalls überarbeiten.

Wir bitten Sie die neuen Richtlinien und Informationen insbesondere im Hinblick auf Verpflichtungen und Einschränkungen im Fall des Antrages genau zu lesen und stehen Ihnen für Fragen gerne beratend zur Verfügung!

Wir halten Sie natürlich gerne weiterhin am Laufenden.
MEHR...
Teil 7: Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Coronavirus - Fixkostenzuschuss [15.05.2020]

Sehr geehrte Klientin,
sehr geehrter Klient!

Ergänzend zu unserer letzten Klienteninformation Teil 6 vom 17.04.2020, zum Härtefallfonds 2. Phase möchten wir Ihnen nun speziell die wichtigsten Informationen zum Fixkostenzuschuss zusammenfassen.

Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Klienteninformation - Fixkostenzuschuss.

Auf unserer Homepage finden Sie laufend weitere Informationen und Links, insbesondere auch einen Link zum BMF bezüglich FAQ zum Corona-Hilfspaket. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich auch zu unserem Newsletter an.

Wir möchten Sie in dieser herausfordernden Zeit unterstützen und stehen Ihnen für Fragen zu diesem Thema gerne zur Verfügung!

Ihr IWTH-Team