Mag. Gernot Göttlicher Mag. Stephan Greiner Reinhard Blümmel
Drucken
Wirtshauspaket soll Gastronomie aus der Krise helfen [01.06.2020]
Da die Gastronomie von den Folgen der Coronakrise besonders schwer getroffen wurde, hat der Nationalrat am 26. Mai 2020 dem von der Bundesregierung vorgelegten Hilfspaket in Höhe von 500 Millionen € zugestimmt (19. COVID-19-Gesetz oder auch Gastronomie-Hilfspaket). Damit sollen zum MEHR...
COVID-19 Start-up-Hilfsfonds: Der Staat verdoppelt Investments in innovative Unternehmen [01.06.2020]
Der COVID-19 Start-up Hilfsfonds soll einen aktiven Beitrag zur Verbesserung und Stabilisierung der Finanzierungssituation von Start-ups leisten, die durch die aktuelle COVID-19 Krise beeinträchtigt sind. Der Hilfsfonds unterstützt inländische, innovative Klein- und MEHR...
ÖGK Stundungen [28.05.2020]
Zuletzt wurden ÖGK- Beiträge für Februar bis April bis 31.05.2020 gestundet. Die WKO informiert, dass diese gestundeten ÖGK-Beiträge für Februar bis April erst 2021 bezahlt werden müssen und Stundungen und Ratenzahlungen für Beiträge ab Mai möglich werden. Bitte beachten Sie auch die angekündigte Sonderregelung für Arbeitnehmer in Kurzarbeit.
Die weitere Gesetzwerdung bleibt abzuwarten.

Quelle:
https://news.wko.at/news/oesterreich/Kopf:-Fortsetzung-der-Stundung-der-SV-Beitraege-unterstue.html, 26.05.2020
Teil 8: Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Coronavirus - Fixkostenzuschuss aktuelle Informationen [28.05.2020]

Sehr geehrte Klientin,
sehr geehrter Klient!

Ergänzend zu unserer letzten Klienteninformation Teil 7 vom 15.05.2020 zum Fixkostenzuschuss und der Information auf unserer Homepage zur Anpassung der Fixkostenzuschuss-Richtlinie vom 22.05.2020 möchten wir Ihnen nochmals eine Zusammenfassung über die wichtigsten Informationen zum Fixkostenzuschuss zur Verfügung stellen.

Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Klienteninformation - Fixkostenzuschuss aktuelle Informationen.

Auf unserer Homepage finden Sie laufend weitere Informationen und Links, insbesondere auch einen Link zum BMF bezüglich FAQ zum Corona-Hilfspaket. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich auch zu unserem Newsletter an.

Wir möchten Sie in dieser herausfordernden Zeit auf dem Weg zurück in die Normalität unterstützen und stehen Ihnen für Fragen zu diesem Thema gerne zur Verfügung!

Ihr IWTH-Team
Coronavirus: Erneute Verbesserung des Härtefallfonds [27.05.2020]
Wie die Regierung aktuell verkündet hat, wird der Härtefallfonds aufgrund des hohen Bedarfs erneut verbessert.

Viele Unternehmer erfüllen zwar die Voraussetzung für die Förderung aus dem Härtefallfonds, haben jedoch betraglich kaum nennenswerte Förderungen aus dem Fonds erhalten. Um dem entgegenzuwirken sind nun folgende Anpassungen vorgesehen:

  • Erhöhung der monatlichen Auszahlungen von mindestens EUR 500,00
  • zusätzliche Zahlung eines Comeback-Bonus von EUR 500,00 pro Monat
  • Verlängerung des Betrachtungszeitraums auf 9 Monate (bis Mitte Dezember)
  • Die Förderung kann bei Erfüllung der Voraussetzung nun für 6 Monate beantragt werden.
  • Geringfügig unternehmerisch tätige Pensionisten künftig antragsberechtigt

Für alle bereits abgerechneten Förderfälle wird ein etwaiger Differenzbetrag sowie der Comeback-Bonus laut WKO im Laufe der nächsten Woche automatisiert nachbezahlt.

Damit können Antragsberechtigte insgesamt bis zu 15.000 Euro aus dem Härtefallfonds erhalten.

Die WKO hat dazu aktuell eine Aussendung an alle, welche den Härtefallfonds-Newsletter der WKO abonniert haben, verschickt und informieren im Detail auf der WKO Homepage. Lesen Sie ebenfalls die Pressemitteilung des BMFs dazu.

Wir halten Sie natürlich weiterhin am Laufenden und beraten Sie gerne dazu.

Quellen:
https://news.wko.at/news/oesterreich/Nachbesserungen-im-Haertefall-Fonds:-Comeback-Bonus-und-h.html?_ga=2.200712942.1322003876.1590583912-802337881.1587398699 27.05.2020 10:39 Uhr,
WKO Newsletter vom 27.05.2020 14:14;
https://www.bmf.gv.at/presse/pressemeldungen/2020/Mai/haertefallfonds.html
27.05.2020

Coronavirus: Änderungen der Corona-Kurzarbeit ab 1.6.2020 [26.05.2020]
Ab 1.6.2020 gibt es eine neue Sozialpartnervereinbarung. Diese gilt für Erstanträge mit Beginn der Kurzarbeit ab 1.6. (oder später) sowie für alle Verlängerungsanträge mit Fortsetzung der Kurzarbeit ab 1.6. (oder später) ab dem 4. Kurzarbeitsmonat. MEHR...
Keine rückwirkende KUA-Begehrensstellung mehr ab 1. Juni 2020 [25.05.2020]
Bitte beachten Sie, dass laut Informationen des AMS eine rückwirkende Erstbegehrensstellung zur Kurzarbeit ab dem 1. Juni 2020 nicht mehr möglich ist.

Neue Kurzarbeitsbegehren sind ab diesem Datum immer vor Beginn des Kurzarbeitszeitraums zu stellen.

Quelle: https://www.ams.at/unternehmen, 25.05.2020
Coronavirus: Fixkostenzuschuss - Anpassung der Richtlinie [22.05.2020]
Ergänzend zu unserer Klienteninformation vom 15.05.2020 zum Fixkostenzuschuss möchten wir darauf hinweisen, dass mit 20.05.2020 nicht nur das Antragsformular im FinanzOnline freigegeben wurde, sondern auch nochmals neue Förderrichtlinien mit einigen Änderungen veröffentlicht wurden.

Die neuen Richtlinien finden Sie bitte hier.

Die FAQs dazu wurden ebenfalls überarbeiten.

Wir bitten Sie die neuen Richtlinien und Informationen insbesondere im Hinblick auf Verpflichtungen und Einschränkungen im Fall des Antrages genau zu lesen und stehen Ihnen für Fragen gerne beratend zur Verfügung!

Wir halten Sie natürlich gerne weiterhin am Laufenden.
MEHR...
Teil 7: Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Coronavirus - Fixkostenzuschuss [15.05.2020]

Sehr geehrte Klientin,
sehr geehrter Klient!

Ergänzend zu unserer letzten Klienteninformation Teil 6 vom 17.04.2020, zum Härtefallfonds 2. Phase möchten wir Ihnen nun speziell die wichtigsten Informationen zum Fixkostenzuschuss zusammenfassen.

Lesen Sie mehr in unserer aktuellen Klienteninformation - Fixkostenzuschuss.

Auf unserer Homepage finden Sie laufend weitere Informationen und Links, insbesondere auch einen Link zum BMF bezüglich FAQ zum Corona-Hilfspaket. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich auch zu unserem Newsletter an.

Wir möchten Sie in dieser herausfordernden Zeit unterstützen und stehen Ihnen für Fragen zu diesem Thema gerne zur Verfügung!

Ihr IWTH-Team